Freitag, 13. Januar 2017

Lille-Lieblinks #1: Kleid Fine aus Jeansjersey Joya

Zum weiteren Beweis meiner Fine-Sucht von gestern - frisch am letzten Wochenende genäht und noch gar nicht getragen.

Wieder eine Fine, diesmal aus einem knappen Meter aus dem Joya-Jeansjersey von Lillestoff. Mit ganz dezenten schmalen Coversäumen in weiß.


Und mein erstes gepostetes Kleid aus Lillestoff darf natürlich auch zu den Lille-Lieblinks.

Donnerstag, 12. Januar 2017

RUMS #2/17: Pandas für mich

Recht kurz vor Weihnachten brachte Alles für Selbermacher die Winter-Pandas raus. :) Nach kurzer Überlegung waren sie sowohl in grün, als auch in grau im Warenkorb und wieder kurz später lagen sie dann vor mir und am liebsten hätte ich sie ewig gestreichelt. Sie sind nämlich soooo kuschelig weich.

Daraus ergab sich dann die Idee zweier Kleider für mich um etwas Weihnachtsstimmung in der Umgebung zu verbreiten. :) Genäht habe ich die zwei Kleider nach dem Schnitt Fine von Evlis Needle. Definitiv DER am häufigsten genähte Kleiderschnitt in meinem Schrank aufgrund seiner Einfachheit und des geringen Stoffverbrauchs (Mit halblangen Ärmeln komme ich mit 1m Stoff aus!) Ich sollte mal wieder zählen wie viele es insgesamt sind - aber den 10 Stück nähere ich mich sicherlich.


Den Schnitt habe ich in Größe 38 genäht und am Saum um ein paar Zentimeter verlängert um ein bisschen mehr Wohlfühlcharakter zu haben. Die Originallänge finde ich zwar auch tragbar - ist aber für mich selbst am Rande meiner Rocklängen-Wohlfühlgrenze. Und damit es auch noch so richtig fetzt haben beide schöne breite Cover-Nähte in rot bekommen.

Clevererweise gibt es auch Fotos ohne Schneiderpuppe - weil irgendwie sieht das mit engen Rockteilen an der Schneiderpuppe nicht so schick aus. :) Aber mit dem Holzhintergrund gefällt es mir auch ganz gut (von den Falten, die rausgebügelt werden könnten mal abgesehen).

Ein guter Streifen der beiden Stoffe ist noch über (ich hatte cleverer weise jeweils 1.5m bestellt) - das ruft eigentlich ja noch nach passenden Winter-Mützen. Zum aktuellen Wetter passt das ja.

Beide Kleider huschen kurz zum RUMS.

Mittwoch, 11. Januar 2017

After Work Sewing #2/17: Schlüsselanhänger für zwischendurch

Nach der Arbeit geht meist nicht mehr ganz so viel mit der Konzentration und so. :)
Da kommt ein schon vorbereitetes kleines Projekt für zwischendurch gerade recht.

Die zwei Schlüsselanhänger stammten aus meinem Adventskalender von Ruhrkind und waren ganz fix fertig gestellt:



Nach einigen aufgenähten Webbändern finde ich die Variante mit dem Zick-Zack-Stich immer wieder am Charmantesten. Ich nehme da meistens einen Stich mit 3er Stichlänge und Breite.

Ich muss auch zugegeben - ich freue mich schon wieder sehr auf die diesjährige Neuauflage vom Adventskalender von Alles für Selbermacher. :)


Und damit husche ich nun einmal ganz fix zum AfterWorkSewing.

Freitag, 6. Januar 2017

Freutag #1/17

Neues Jahr, altes Glück. :)

Ich bin ja doch ab und an, und auch häufiger als mir am Ende dann lieb ist, ein Supporter von diversen Crowdfunding-Aktionen - so bin ich schon zu absolut tollen Schuhen von Wildling.Shoes gekommen, habe neue Snacks entdeckt und im letzten Jahr auch ein Stoffpaket sowie einen Nähworkshop bekommen.

Letztere kamen beide aus der Aktion von Jyoti-Fairworks - einem kleinen (Berliner) Label, das in Indien von Stoffherstellung bis zum Endprodukt fair produzieren lässt, mit tollen Stories auch im Hintergrund der Produkte - unbedingt empfehlenswert! - das Ergebnis des Workshops war eine luftige Bluse, die ich auf Instagram schonmal gezeigt hatte:


Mit einem Top drunter durchaus tragbar und definitiv sind weitere Stücke nach dem Schnitt (den ich mitnehmen durfte!) für diesen Sommer geplant.


Lange Vorrede - zum noch aktuellen Freuglück:

Kurz vor Weihnachten habe ich (mit dem damals wirklich fast neuen Instagram-Account) bei den Jyoti Damen bei einem Gewinnspiel mit gemacht - und, ich konnte es kaum glauben, kurz vor Weihnachten kam die Gewinnnachricht. :)

Gewonnen hatte ich die "Sponge Bag Kolkata" - ein schickes Täschchen in das wirklich sehr viel reinpasst, das einen Tag vor Weihnachten eine tolle Vorfreude verbreitete.

Für genauso viel Freude sorgte auch die Weihnachtskarte von Jana zum Ende der Weihnachtswanderkiste.

Wobei mir auffällt, dass ich mein ertauschtes Geschenk noch gar nicht gezeigt habe - es ist dieses zauberhafte Deckchen von Carla näht:
Damit folgt nach dem RUMS gestern, auch schon gleich drauf der erste Freutag des Jahres mit ganz, ganz vielen Freugründen.



Und damit das dieses Jahr auch so gut mit dem Bloggen weitergeht, gibt es auch schon weitere Nähpläne zum Stoffabbau. Da bieten sich ein paar der gerade laufenden Sew Alongs ja geradezu an. Ich plane derzeit dabei zu sein bei:
  • Taschen-Sew-Along von greenfietsen und 4freizeiten - die Projekte für die ersten fünf Monate sind als Ideen schon vorhanden. :D
  • 6 Köpfe - 12 Blöcke Quilt Along - der Stoff ist rausgesucht und nach viel Zuspruch in der Facebook-Gruppe werde ich mich wohl bald an den Zuschnitt wagen
  • 12 Themen - 12 Kleidungsstücke Sew Along von Fräulein An - auch hier sprudeln die Ideen für die ersten drei Monate schon über :) Ziel für Januar: ein Cardigan aus kuschelweichem Strick. Dazu aber hoffentlich bald demnächst mehr
Bei den oben genannten lautet das Motto - durchhalten. :) Ich habe wirklich vor an allen Monaten teilzunehmen und das Ergebnis auch zu verbloggen. :)

Außerdem plane ich folgende Aktionen teilweise zu verfolgen:
  • Material Revue von Maika und Janet - bei Tüll und Taft sowie Frottee streikt mein Materiallager. (hm, außer der Jacquard-Sweat mit Frottee-Charakter von Lillestoff zählt als Frottee?!) Alle anderen Materialien stehen sowieso schon zur Verarbeitung an und sind teilweise auch schon als Ufos vom letzten Jahr im Zuschnitt fertig. :)
  • 12 Colors of Handmade Fashion bei Tweed und Greet - ich bin zugegebener Maßen von manchen Farben kein großer Fan und etwas unsicher, ob ich zu allen eventuellen Farben was beisteuern kann - zumal der Stoffkauf dieses Jahr auch reduziert werden soll und ich schlicht und einfach nicht alle Farben im Regal habe

Donnerstag, 5. Januar 2017

Rums #1/17: Was lange währt, wird trotzdem gut - Fünffachorganiser

Ich bin da ja immer nicht ganz so schnell mit meinen Nähprojekten - weder beim Nähen, noch beim Bloggen. ;)

Daher gibt's heute mal einen Schnitt von vor 2 Jahren: einen Fünffachorganiser von Farbenmix. Die Adventskalendertasche von 2015 - also nicht aus diesem Winter, sondern schon dem davor. Aber was lange währt, wird am Ende trotzdem gut.


Genäht wurde sie aus dem gehegten und gepflegten Moskau-Stepper und ebenso gut abgelagertem Webband von Alles für Selbermacher.

Und weil sie nur für mich in meinem Kreativreich meinen Bastelfilz aufbewahrt, darf sie auch zum RUMS.

PS: Nebenbei hat sich seit dem Lillestofffestival auch ein Instagram-Account in mein Leben geschlichen - dort bin ich zu finden unter dem Namen fliegenderfaden. :)

Montag, 28. November 2016

Weihnachtsgeschenke Wanderkiste

Zur Verschönerung der Vorweihnachtszeit nehme ich an der Weihnachtsgeschenke-Wanderkiste bei Jana teil.

Heute darf ich nun mir ein Teil der Kiste aussuchen und zeitgleich etwas reinlegen. Ich bin schon gespannt gleich zu stöbern. :)

Nun zu meinem Beitrag zur Kiste:

Es handelt sich um zwei Tücher aus Chiffon. Ausgebreitet sind sie minimal etwas durchsichtig.
Wie man sieht sind sie mit voller Stoffbreite schön lang, so dass man sie bequem einmal um den Hals geschlungen tragen kann.


Zur Verarbeitung: die Stoffe sind so gut es geht rechteckig zugeschnitten worden. Bei flutschigem Chiffon gar nicht so einfach. Aber halbwegs passt es. Und dann habe ich sie mit der Rollsaumfunktion meiner Overlock und zu den Sternen farblich passenden Kontrastgarn versäubert.


 Und tada - fertig sind zwei Tücher. Geht sehr fix und macht auch ein bisschen was her oder?

Dienstag, 2. August 2016

Sommerwichteln - schon zum dritten Mal.

Zum dritten Mal geht nun das Sommerwichteln bei Frau Nahtaktiv zu Ende. :) Und ich war wieder dabei... Den Teaser gabs aus Zeitgründen nur in der Facebookgruppe, aber die Auflösung gibts jetzt hier in Extra-lang:

Mein Fragebogen war dieses Mal im Gegensatz zu sonst schon recht konkret. Ich habe als "Wunsch" entweder eine Nähmaschinenhülle oder eine Pinnwand angegeben. :D Probieren kann man es ja. Ich habe gemerkt, dass eine Vorgabe doch ganz nett sein kann beim Wichteln...

Und die liebe Jana vom zumnähenindenKeller hat dies ganz wunderbar umgesetzt.

So sieht es vorher aus - meine gute Pfaff. Ich mag sie sehr... (am Rande könnte man schon den zweiten Teil des Wichtelgeschenkes erspähen...)



Und so ist sie kuschelig eingepackt:
 Oder von der anderen Seite
Der eventuell mini-mini-minimalst entstehende Eindruck auf dem ersten Bild, dass die Haube leicht zu groß ist, geht auf meine Kappe, da hätte ich sie noch etwas besser in Form zuppeln können...

Insbesondere sind die tollen geraden Nähte hervorzuheben. ;) Mit meiner Aussage im Fragebogen, dass ich leichte Perfektionistin bin und gerade Nähte total toll finde, habe ich Jana wohl etwas verschreckt. *ich bin unschuldig* (Und ich weiß, wie schwierig es ist manche Strecken vernünftig gerade zu nähen...)
  

Auf die Idee an eine Nähmaschinenhülle Fächer zu Nähen wäre ich auch nicht gekommen... Aber da die Maschine direkt neben dem Zuschnittplatz (das mit der roten Matte) steht, ist das eine wirklich gute Idee...

Dazu gab es noch einen wunderschönen Stoff in dunkelblau (der Paris London-Stoff von Farbenmix ist das glaube ich - lustigerweise wurde in meinem versendeten Wichtelpaket der hellgrauen Variante dieses Stoffes verwendet. :) )  sowie 2x schlichte Webbänder und gaaaaanz viele Mini-Schokolädchen.
(Und die schon an der Hülle befestigten Wonderclips nicht zu vergessen.)



Alles in allem, ein Wichtelpaket ganz nach meinem Geschmack. Nochmals vielen, vielen lieben Dank liebe Jana!

-------------


Da mein Wichtelkind schon gebloggt hat, gibts mein versendetes Paket gleich hintendran:

Mein versendetes Päckchen hatte es gar nicht weit. Es ging zu Denise von zwergenluxus.
(Plan B, falls es nicht rechtzeitig fertig wird, hätte vorgesehen es persönlich vorbei zu bringen. Aber es hat alles auch so geklappt...)
 

Normalerweise "ignoriere" ich die Kinder von Wichtelkindern immer, einfach weil ich nicht weiß, was ich für sie nähen könnte und was dem Alter angemessen ist. Wenn man keine Kinder hat, ist das halt so...

Aber für Denise' Zwergin gab es eine Stifterolle im maritimen Look. Der ist dort nämlich total angesagt. :D Und ich wollte schon immermal eine nähen. Also Stifte besorgt (sogar zumindest theoretisch extra bruchsicher...) und los ging es. Und die Zwergin ist auch ganz begeistert über ihre neuen Malutensilien gewesen. Hach, das freut mich.

Für Denise selber, die gefühlt alles näht, was man sich so vorstellen kann, gab es ein Urlaubs-Notizbuch nach dem Schnittmuster von hier. :) Vor allem die Aussage "retro mag ich" hat mir ganz schön zu schaffen gemacht. Letztendlich habe ich mich für die Lillestoff-Marrakesch Baumwolle entschieden. :) Der lag zumindest farbtechnisch voll im Beute-Schema.
Darin versteckt sich das Urlaubsheftchen aus dem letzten Packendes-Paket (da mein Urlaub schon vorbei ist, ist es bei Denise und der Zwergin bestimmt in guten Händen), sowie ein liniertes und ein Blanko-Heft. Die zu finden war auch eine Herausforderung. :) Aber letztendlich gefällt mir die Idee mit dem Gummi-Zug (und meine ersten verarbeiteten Ösen - Tschakka) und die ganze Art sehr gut. Vielleicht mach ich mir auch noch eins...

Noch mehr tolle Bilder davon gibts bei Denise.

Verlinkt zu: Frau Nahtaktiv, Dienstagsdinge, Handmade on Tuesday